Rasieren als Hobby - Rasierseife

Arko, Burma-Shave, Crema Sapone extra extra purissima Cella, Cella Crema Da Barba Mandorla Classica Dal 1899, Col. Conk, Crema di Sapone purissima Valobra, De Vergulde Hand, Golddachs, Haslinger, Kabinett, Kent, La Toja, Olivias-Seife, Omega, Palmolive, Proraso, Sir Irisch Moos, Speick, Tabac Original, Taylor of Old Bond Street, Trumper (Geo F.),Bernd Wahr, Wilkinson Sword
Cella Crema Da Barba All´ Olio di Mandorla Classica Dal 1899 Rasierseife (Stand Mai 2005)

Die Rasierseife mit dem Handelsnamen Cella Crema Da Barba All´ Olio di Mandorla Classica Dal 1899 ist ein italienisches Produkt. Die nachfolgende Variante ist im Handel erhältlich:

Bezeichnung
Verpackung
Inhaltsstoffe
Cella Crema da Barba All´Olio di Mandorla

Classica dal 1899

Cella Crema da Barba All´Olio di Mandorla

Der Tiegel ist aus Hart-Kunststoff. Farbe des Tiegels: dunkelrot fast burgunderrot. Die Creme-Seife selbst ist weiß.

Ingredients: Cocos Nucifera, Tallow, Stearic Acid, Potassium Hydroxide, Sodium Hydroxide, Aqua, Potassium Carbonate, Parfum.

Riecht stark nach Marzipan (Bittermandelöl).

Weitere Aufschrift: NON DISPERDERE NELL´AMBIENTE DOPO L´USO

Webseite bzw. Anschrift des Herstellers:
Empfohlenes Haltbarkeitsdatum lt. Aufdruck - Unterseite des Tiegels:
Erhältlich bei ... / ca. Preis
- unbekannt -

Made in Italy
REF. 57061

12 Monate
Bisher nur im Internet über Ebay erhältlich. Preis ca. 6,00 Euro (plus Versand) für den 150 gr. Tiegel.
Subjektiver, persönlicher Eindruck bei der Rasur:

Erster Eindruck:
Nach dem Öffnen des Tiegels strömt ein sehr angenehmer Duft nach Marzipan heraus. Riecht echt lecker ;-) und macht schon mal Lust auf mehr.

Raumbedingungen:
Badezimmer, temperiert, Raumtemperatur zwischen 20-24 Grad Celsius.

Verwendetes Material:
Dachshaar-Rasierpinsel, Rasiertiegel aus Metall, Merkur Rasierhobel 23C, Merkur Klinge (7 Tage alt), Wasser (sehr warm)

Vorgehensweise:
Mit dem ganz leicht angefeuchteten Rasierpinsel in den Tiegel. Durch leichtes Rühren etwas Seife abnehmen und dann mit zunächst wenig Wasser im (Metall-)Rasiertiegel aufschäumen. Bei Bedarf Wasser hinzufügen. Das Gesicht wird vor dem Auftragen der Seife mit warmen Wasser (möglichst heiß) "vorbehandelt bzw. befeuchtet.

Konsistenz:
Die Seife selbst ist eine Creme-Seife (wie Knetseife) und von der Konsistenz an sich sehr geschmeidig und weich. Der Schaum ist erstaunlich fest und stabil (für eine Seife). Je länger man den Schaum aufschlägt, desto cremiger und vulominöser wird seine Konsistenz. Läßt sich sehr gut auftragen und weicht die Barthaare sehr gut ein. Der Schaum bleibt während der ganzen Rasur stabil und fällt nicht in sich zusammen. Ein wiederholtes Auftragen des Schaumes ist nicht erforderlich gewesen.

Farbe:
Weiß.

Geruch:
Sehr kräftig nach Marzipan. Überaus angenehm. Der Duft hält in der Rasierschale auch nach dem 3. Durchgang noch an. Er verflüchtigt sich sehr langsam.

Rasurdurchgänge:
Standard: Zwei Rasierdurchgänge, einmal mit und einmal gegen den Strich, plus zweimal (weils´ so schön war;-) zusätzlich nur im Halsbereich.

Fazit:
Die Rasur war excellent! Kein Rasurbrand, auch nicht nach dem zweiten Durchgang am Hals (vierter Durchgang insgesamt). Glatter war es bisher noch nicht. Keinerlei Hautreizungen. Ähnlich gute Resultate habe ich bisher nur mit Rasieröl in Kombination mit einer guten Rasiercreme erhalten. Der tolle Marzipanduft (wenn man denn Marzipan mag) macht die Rasur zu einem echten Erlebnis - Spaßfaktor inklusive. Ganz abgesehen davon, dass die Frau auch vom Duft ganz begeistert ist :-)

Nach der Rasur sollte man den Seifen-Tiegel etwas offen stehen lassen, damit die Seife etwas abtrockenen kann. Bei längerem Nichtgebrauch sollte der Tiegel wieder fest verschlossen werden, damit sich der Marzipan-Duft nicht verflüchtigt.